Protokoll der Gesamtkonferenz vom 04. Juni 2014

Anwesende KollegInnen: Frau Tippel, Frau Stolzmann, Frau Berger, Frau Horstmann, Frau Partetzke, Frau Otte, Frau Steutermann, Frau Jansen, Herr Heisters, Frau Piper

Anwesende Elternvertreterinnen: Frau Kampe-Bertermann, Frau Ehe

Pädagogische Mitarbeiterin: Frau Krämer

Vertretungslehrkraft: Frau Seestern-Pauly

Es fehlen entschuldigt: Frau Heinrich, Frau Ackmann, Frau Wandtke, Frau Kniese, Frau Metker

Beginn: 17.05 Uhr

Top 1:

Das Protokoll zur letzten Gesamtkonferenz wird einstimmig genehmigt.


Frau Tippel weist auf wichtige Termine zum Schuljahresende hin:

Beginn Tanzen /Tanzschule Albrecht ab 12.06.2014 jeweils donnerstags 10-11 Uhr

Konferenzen der 4. Klassen 19.06.2014

Ausgabe der Abschlusszeugnisse 25.06.2014

Spiel- und Sportfest 02.07.2014 (entfällt bei schlechtem Wetter)

Zeugniskonferenzen der 1./2./3. Klassen 16.07.2014

Schulversammlung/ Verabschiedung 4. Klassen 23.07.2014

Kleinkunst (4. Klassen) 28.07.2014

Letzter Schultag mit Gottesdienst 30.07.2014


Beim Lesewettbewerb der Viertklässler am Gymnasium Bad Iburg belegte die Vertreterin unserer Schule (Emelie Zucht, Klasse 4b) einen zweiten Platz.

Bei der Mathematikolympiade der 3. Klassen wurden ein erster Platz und ein zweiter Platz belegt.

Beim Malwettbewerb der Volksbanken gab es 3 Siegerbilder aus den Klassen 2 und 4.


TOP 2:

Das neue Lehrwerk „Flex und Flora“ für das Fach Deutsch vom Diesterweg-Verlag wird für die zukünftige Klasse 2 im Schuljahr 2014/15, dann aufsteigend bis zur 4. Klasse zur Anschaffung von Frau Ottevorgestellt (Infos siehe Anlage). Das Lehrwerk ist Verbrauchs-und Arbeitsmaterial in eins.Die Deutsch FK hat einstimmig für die obige Anschaffung abgestimmt. Frau Tippel ergänzt: Die Lehrwerke in der heutigen Zeit müssen mehr und mehr an die individuellen Erfordernisseder SchülerInnen angepasst werden (auch und besonders im Rahmen der Inklusion). Diese Anforderung erfüllt das vorgeschlagene Lehrwerk (Abstimmungsergebnis der GK: einstimmig dafür, keine Gegenstimme, keine Enthaltung). Es bleibt zunächst offen, ob der übernächste Jahrgang 2 (Schuljahr 2015/16) dieses Werk auch benutzen wird.

Es folgt noch die Entscheidung, welches Wörterbuch zukünftig ab Klasse 3 angeschafft werden soll (passend zum neuen Lehrwerk).


TOP 3:

Über die Weiterführung des Lehrwerks Zahlenbuch vom Klett-Verlag für das Fach Mathematik in der zukünftigen Klasse 2 (Schuljahr 2014/15) und aufsteigend soll abgestimmt werden.

Frau Steutermann zeigt die Vorteile des Lehrwerks auf: Ganzheitlicher Ansatz, Anschaulichkeit, natürliche Differenzierung, Blitzrechnen, digitale Unterstützung

(Abstimmungsergebnis der GK: einstimmig dafür, keine Gegenstimme, keine Enthaltung)

Zum nächsten Schuljahr werden dann die Klassen 1 und 2 mit dem Zahlenbuch arbeiten, Klasse 3 und 4 arbeiten weiterhin mit dem Werk Welt der Zahl.


TOP 4:

Zum nächsten Zeugnis werden einheitliche Zeugnisformulierungen zum Arbeits- und Sozialverhalten vorgeschlagen (bessere Vergleichbarkeit), siehe Anlage. Hinweis: SV 35 muss noch korrigiert werden.

(Abstimmungsergebnis: einstimmig dafür, keine Gegenstimme, keine Enthaltung)


TOP 5:

Frau Tippel verlässt die Grundschule Ostenfelde zum nächsten Schuljahr, sie wird zur Oberschule Hagen a.T.W. als Didaktische Leitung wechseln.

Frau Bergers Abordnung endet zum nächsten Schuljahr.

Durch Stundenerhöhung zweier Kolleginnen gibt es Stundenüberhang, es gibt 2 neue 1. Klassen, Frau Ackmannübernimmt die Abordnung für 1 Jahr, wahrscheinlich an eine Grundschule in der Stadt Osnabrück.

Folgende KollegInnen übernehmen zum nächsten Schuljahr Klassenlehrerfunktionen:

Klasse 1: Frau Heinrich und Frau Berger (übernehmen beide auch die kommissarische Schulleitung)

Klasse 2: Frau Otte, Frau Steutermann

Klasse 3: Frau Jansen, Frau Stolzmann

Klasse 4: Frau Horstmann, Herr Heisters


Herr Heisters geht mit Beginn des neuen Schuljahres 2 Monate in Elternzeit (Wiedereinstieg nach den Herbstferien), in dieser Zeit bekommen wir eine Vertretungskraft für die Klasse 4a von Herrn Heisters. Herr Heisters und Frau Horstmann besprechen bereits jetzt eng den Stoffverteilungsplan für die zukünftige Klasse 4. Die Vertretungskraft wird sich genau an diesen Plan halten. Frau Ehe äußert ihre Bedenken zu den Schuljahresplanungen 2014/15, Frau Tippel erläutert ihre Beweggründe zur Planung.


TOP 6:

Es gibt keine Mitteilungen vom Schulelternrat.


TOP 7:

Zum Ostenfelder Bergfest wurde eingeladen (14.00 Uhr am Sonntag, den 08.06.2014). Am 05. Juni 2014 kommt eine Kollegin vom Sailer-Verlag und stellt ihre Zeitschriften vor.

Frau Tippel bedankt sich für die Zusammenarbeit und Unterstützung sowohl bei den Eltern als auch bei den KollegInnen.



Ende: 17.58 Uhr


Protokollantin K. Jansen