Protokoll der Gesamtkonferenz vom 22.10.2014

Lehrkräfte: Frau Heinrich, Frau Berger, Frau Stolzmann, Frau
Horstmann, Frau Piper, Frau Steutermann, Frau Otte, Frau Jansen
Pädagogische Mitarbeiterin: Frau Lippe
Elternvertreter/- innen: Frau Hovehne, Frau Kniese, Frau Kampe-Bertermann, Herr Gleis
entschuldigt fehlt: Frau Ehe
Beginn: 17 Uhr Ende: 18.15 Uhr


1. Begrüßung, Regularien, Protokoll
Änderung der Tagesordnung
Es wird folgender zusätzlicher Punkt in die Tagesordnung aufgenommen: Vorstellung der Buchausleihe der Gemeindebücherei in Glane durch Frau Eilers. Frau Eilers gibt einen umfassenden Überblick über die Arbeit der Gemeindebücherei:à Die Bücherkisten werden alle 6-8 Wochen in die Klassen gebracht.

Eine Liste der auszuleihenden Bücher liegt bei.

Das Ziel ist eine Lese- und Sprachförderung. Bei den Kindern soll die Lust am Lesen geweckt werden

Wird ein Buch nicht fristgerecht zurückgegeben, wird von der Bücherei eine Erinnerungskarte ausgestellt, die der Schüler erhält. Das Buch kann dann in der Klasse abgegeben werden.

Frau Beaux, Frau Wesselkock und Frau Hellmann unterstützen Frau Eilers bei der Buchausleihe für die Kinder unserer Grundschule.

Jedes Kind zahlt im Jahr für die Ausleihe 1,50 €. Die Bücherei ist auf Spenden angewiesen.

Frau Eilers stellt einige Bücher vor: englische Bücher mit CD, religiöse Bilderbücher, Themenbilderbücher, Bildbände, Erstlesebücher,…

Frau Eilers wirbt für einen Spieleabend (Spiele für Kindergartenkinder) am 10.11.2014 um 20 Uhr im Kindergarten Sankt Franziskus sowie für einen Leseabend am 17.11.2014 um 20 Uhr im Pfarrheim Glane.

Es werden auch Kisten für Themen, die im Sachunterricht behandelt werden, zusammengestellt.

Das Protokoll vom 4.6.2014 wird genehmigt.


2. Schulsituation zum Schuljahr 2014/2015

Am 12.11.2014 kehrt Herr Heisters aus der Elternzeit zurück. Frau Partetzke vertritt ihn. Frau Heinrich bedankt sich bei Frau Stolzmann. Sie unterrichtet die Klassen 3a und b gemeinsam in Mathematik für die Zeit, in der sich Herr Heisters in Elternzeit befindet. Auch Frau Seestern-Pauly ist als Vertretungslehrkraft eingesprungen.

Es gibt einen aussichtsreichen Bewerber für die Schulleitung.


3. Wahl der Elternvertreter
s. Anlage

4. Halbjahresplanung 2014/2015
s. Anlage

Die Eltern erhalten die Planung mit einem Elternbrief am Donnerstag (23.10.2014)

5. Verschiedenes
20.11.2014, 8.30 Uhr: Besuch des Märchenmusicals am Gymnasium (Kosten 3 € pro Person)

Für das Weihnachtsmärchen und das Märchenmusical werden 10 € pro Kind im Einvernehmen mit dem Schulelternrat eingesammelt.

Für das Projekt „Mein Körper gehört mir“ (3. und 4. Klassen) werden ebenfalls 5€ eingesammelt.

Frau Heinrich bittet die anwesenden Eltern darum, Werbung für den Lotsendienst zu machen. Auf der Schulelternratssitzung konnte eine Lotsin gewonnen werden. Auch Eltern von Kindergartenkindern sollen angesprochen werden. Frau Heinrich nimmt Kontakt zu Herrn Wenig auf, um einen Schulungstermin für neue Lotsen zu vereinbaren. Bis Mitte Dezember sollen die Anmeldungen von neuen Teilnehmern spätestens vorliegen.

Im Rahmen des Regionalen Integrationskonzeptes (RIK) erhält die Schule momentan Unterstützung von zwei Förderschullehrkräften der Comenius Schule. Die beiden Kolleginnen sind mit insgesamt 14 Stunden an unserer Schule.

Frau Heinrich informiert über ein Kind mit Diabetes, das seit dem Schuljahresbeginn die erste Klasse besucht.

In diesem Schuljahr gibt es nur eine Streichergruppe, da die zweite Klasse einzügig ist. Zusätzlich gibt es eine Projektarbeit mit der 4. Klasse. Im nächsten Schuljahr hofft man wieder auf zwei Streichergruppen.

Frau Berger stellt das Projekt „Lesementorinnen“ kurz vor.

In der letzten Woche vor den Herbstferien absolvieren drei Schülerinnen und ein Schüler des Gymnasiums Bad Iburg ihr Sozialpraktikum an der Schule.

Frau Piper hat ihre Prüfung erfolgreich bestanden.

Herr Streich bittet um Überprüfung des Anrufbeantworters.


Protokollantin E. Otte